Start Über uns Projekte


Hauptbibliothek
Home | A-Z | FAQ | Downloads | English      |
Font
 
Projekte
Swiss Libary Service Platform (SLSP)

Das schweizweite Grossprojekt unter der Leitung der ETH Zürich ist im Rahmen des Programms SUK-P2 (swissuniversities) gefördert und zielt im Kern auf eine Serviceplattform mit zentral betriebenem Bibliothekssystem und einheitlichen Standards sowie auf die Integration weiterer Services (z.B. Konsortialdienstleistungen). In der Konzeptphase (1.8.2015-28.2.2017) ist die HBZ in zwei Teilprojekten (TP 1: Dienstleistungen und Geschäftsmodell, TP2: Organisation & Governance) beteiligt.

Weitere Informationen:
Projektseite der ETHZ
Kontakt: Dr. Wilfried Lochbühler, Simon Allemann

Kooperative Speicherbibliothek Schweiz

In Büron (Kanton Luzern) entsteht ein kooperatives, halbautomatisiertes Hochregallager mit optimalen Lagerbedingungen für Bücher und Zeitschriften. Die Speicherbibliothek ist modular - von einem Anfangsbestand von 3 Millionen zu einem möglichen Endausbau von 14 Millionen Bänden - ausbaubar. Dienstleistungen für Kunden, wie Lesesaal, Ausleihe, Scannen und Kopieren werden angeboten.

Die Universitätsleitung hat am 27.3.2014 einem Beitritt der UZH zum Verein Speicherbibliothek zugestimmt und die HBZ beauftragt, die Organisation zu übernehmen. Die UZH hat Platz für 121‘000 Bände reserviert und für diese Ersteinlagerung die Finanzierung zentral zugesichert. Der Archivbedarf für die nächsten Jahre soll damit abgedeckt werden.
 

Nach Errichtung des Gebäudes in Büron und Definition der zahlreichen organisatorischen, logistischen und finanziellen Prozesse mit den Partnerbibliotheken, konnte im Januar 2016 mit Ersteinlagerungen begonnen werden. Die Bestände der UZH folgen Ende dieses Jahres.

DLCM

Research Data Life-Cycle Management (DLCM): From Pilot Implementations to National Services
In enger Zusammenarbeit mit anderen Schweizer Akteuren arbeitet die Hauptbibliothek im SUK P-2 Projekt auf nationaler und lokaler Ebene am Aufbau von umfassenden Beratungsangeboten und Dienstleistungen entlang des Data Life-Cycle. Ziel ist es die Erfassung, Verwaltung, Speicherung und Verfügbarmachung von Forschungsdaten mit geeigneten Infrastrukturen und Services effizienter und nachhaltiger zu gestalten.

OpenAIRE2020

OpenAIRE2020 (3rd-Generation Open Access Infrastructure for Research in Europe) ist ein EU-Projekt innerhalb des 8. Forschungs-Rahmenprogramms Horizont 2020.
Dabei wird die Infrastruktur von OpenAIRE (2009-2014) in verschiedene Richtungen erweitert und weiterentwickelt.

HOPE

HOPE ist ein Projekt im Rahmen des Förderprogramms SUK-P2 «Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung». Es soll einerseits eine konkrete Pilotzeitschrift auf Open Access umgestellt werden. Andrerseits soll ein niederschwelliges Angebot für UZH-Forschende zum Hosting und Herausgeben von wissenschaftlichen Zeitschriften angeboten werden; für Forschende ausserhalb der UZH werden die Grundlagen dazu geklärt.



Kontakt
Hauptbibliothek
hbz(at)hbz.uzh.ch
Tel.: +41 44 634 50 50
 
facebook twitter youtube
top
© Hauptbibliothek der Universität Zürich |  Impressum